• Ferritkerne mit verteilten Luftspalten


    Geringere Verluste durch verteilte Luftspalte in Ferritkernen

  • Innovation
  • -
  • Qualität
  • -
  • Kundenzufriedenheit
  • -
  • stabile Partnerschaft

Um geringere Verluste in Ferritkernen zu erreichen, werden üblicherweise einzelne Luftspalte in die Kerne eingebracht. Dies führt zur Verzögerung der Kernsättigung.
Große Luftspalte erhöhen allerdings die magnetischen Streufelder und bedingen damit bei hohen Frequenzen zusätzliche Verluste im Kupfer.
Blinzinger Elektronik bietet die Möglichkeit des Einbringens von verteilten Luftspalten in Ferritkernen, um magnetische Streufelder zu reduzieren und damit Verluste im gesamten Bauteil zu minimieren.
Die verteilten Luftspalte können sowohl im Mittelbutzen, als auch in den Außenschenkeln eingebracht werden, was die Emission des Magnetfeldes in die Umgebung entsprechend der Applikation stark optimiert. Verteilte Luftspalte sind für die Kernbauformen E, ETD, ER, PM, PQ, RM sowie U und URR erhältlich.
Neben diesen gängigen Standardbauformen bieten wir verteilte Luftspalte auch in kundenspezifischen Kernversionen an.

Kundenspezifische Ferritkerne von Blinzinger